Background Image
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

| Email |

Hochseeausbildung amtlicher Österreichischer IC, FB 2

Beginn:
Mo., 10. Jan 2022, 19:00
Ende:
Do., 24. Mär 2022, 21:30
Anmelde​schluss:
Sa., 8. Jan 2022, 19:00
Kurs-Nr.:
001-ICFB2T-2022
Treffer:
476
Preis:
390,00 EUR pro Platz
Ort:
SYCS Seminarraum
Freie Plätze:
17
Trainer:

Hochseeausbildung amtlicher Österreichischer IC, FB 2

Wegen der derzeit stark steigenden Zahlen hinsichtlich Ansteckung Corona, wird der am Montag beginnende Kurs auf E-Learning umgelegt. Die Kursteilnehmer werden gesondert mit E-Mail verständigt.


Im Rahmen unserer Aus- und Fortbildung veranstalten wir zu oben genanntem Datum eine Hochseeausbildung in Theorie für den Erwerb des Österreichischen IC FB 2. Die einzelnen Kurstage sind unter der Woche am Montag, Dienstag oder Freitag in der Zeit von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr.

Kursort
Seminarraum des Segel- und Yachtclub Steiermark
8045 Graz, Andritzer Reichsstraße 27

Die Kartenbeispiele werden an den Samstagen vorgetragen. Individuelle Terminabsprachen für die einzelnen Kurstage sind möglich.

Prüfungstörn
Siehe gesonderten Termin im April 2022 (Osterwoche).

 

Aktueller Hinweis gesetzliche Einschränkungen hinsichtlich CORONA-Covid

Wenn es im Jänner 2022 zu gesetzlichen Beschränkungen kommen sollte, welche eine Ausbildung in den SYCS-Clubräumlichkeiten nicht ermöglichen, wird der Kurs als E-Learning im Homeoffice vorgenommen.  

Das Kursprogramm FB IC wurde schon vor längerer Zeit als Unterstützung zum bisherigen Vortrag elektronisch gestaltet. Es war daher ohne Problem möglich, dass bereits 2021 Kurse per L-Learning durchgeführt wurden. Einzige Voraussetzung ist ein Laptop mit Kamera bzw. einer anschließbaren Webkamera.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Service die Teilnehmer bestmöglich im Kurs begleiten.

 Die Prüfung in Theorie kann nach den derzeitigen gesetzlichen Bestimmungen  in unseren Clubräumlichkeiten vorgenommen werden. Diese Prüfung wird im Seminarraum  in Kleingruppen mit höchstens 4 Kanditaten einschließlich Prüfer abgehalten. Aufgrund der Räumlichkeiten ist ein Mindestabstand von 2 bis 3 Meter jederzeit möglich. Durch die namentlich Zuweisung von Sitzplättzen pro Prüfung  können weitere gesetzliche Vorgaben jederzeit realisiert werden.